Sendung am Sonntag, 7. Juli 2024 – 11:05 h bis 12:00 h: „Ist die Republik im Krisenmodus? Wie kann der sozial-ökologische Umbau gelingen?“

Foto: privat

Europa hat gewählt. Die Ergebnisse für die drei in Deutschland regierenden Parteien sind entmutigend. Obwohl die Regierungsparteien zur Halbzeit der Legislaturperiode bereits knapp zwei Drittel (64 Prozent) ihres ambitionierten Koalitionsvertrages entweder umgesetzt (38 Prozent) oder mit der Umsetzung ihres Vertrages begonnen (26 Prozent) hat, so die Bertelsmann Stiftung am 13. September 2023. Sie ist also „substanziell dabei, die vereinbarten Vorhaben zu erfüllen“ so Professor Robert Vehrkamp von der Bertelsmann-Stiftung.  – Besonders in der Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen verloren die Grünen dramatisch 23 Prozentpunkte und rutschten von 34 ab auf nur noch 11 Prozent. Diese Altersgruppe wählte eher CDU oder AfD. Die Verluste der Ampelparteien stehen im krassen Gegensatz zu dem Wahlergebnis der AfD, die um 4,9 % zulegte.  – Ist die Republik im Krisenmodus? Was ist zu tun, damit wir trotzdem die für die Bewältigung der globalen Klimakrise und Übernutzung der natürlichen Ressourcen notwendige Transformation gestalten können.  – Mein Studiogast heute ist Sabine Leidig, Vorsitzende des Instituts Solidarische Moderne.Hier kann man die Sendung nachhören!

Sabine Leidig ist Herausgeberin des Bandes „Linksverkehr – Projekte und Geschichten, Beton und Bewegung“. Es ist im oekom Verlag erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert